Pressekontakt

Dr. Martina Bauchrowitz 
(Öffentlichkeitsarbeit Seelabor)

Tel.: +49 (0)151 40 38 09 62

seelabor@igb-berlin.de

Start > Medien > News

Neuigkeiten

17.08.2015

Ist die Ausbreitung von Unterwasserpflanzen nur abhängig von der Lichtdurchlässigkeit des Wassers?

Als IGB-Wissenschaftlerin Sabine Hilt vom diesjährigen Seelabor-Experiment erfuhr, wurde sie gleich hellhörig. Der Versuch geht der Frage nach, wie sich erhöhte Huminstoffgehalte und die damit verbundene Wassertrübung auf die Organismen im See auswirken. Als Expertin für Unterwasserpflanzen interessiert sie sich seit langem dafür, welche Faktoren für deren Ausbreitung in Seen verantwortlich sind. Der Wassertrübung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. ... [»]

10.08.2015

«Als Lichtphysiker habe ich bisher meist in abgedunkelten und sterilen Labors gearbeitet»

Nach seinem Postdoc-Aufenthalt an der Universität von Brisbane in Australien stand Andreas Jechow Ende 2012 durch Zufall vor dem Seelabor-Modell im Stechlinsee-Center und war gleich fasziniert von der Anlage und dem Konzept dahinter. Nun, drei Jahre später ist er Teil des Seelabor-Teams und untersucht die Lichtverhältnisse in den Versuchszylindern. ... [»]

22.07.2015

«Ich habe diese Stelle gewählt, weil ich das Thema unglaublich interessant finde»

Nach ihrer Masterarbeit über Zooplankton wollte sich die Biologin Susanne Stephan gerne breiter aufstellen und zögerte darum nicht, die ihr angebotene Doktorandenstelle am Seelabor zum Thema Phytoplankton anzunehmen. Nun nach fast 3 Monaten am IGB Stechlin steckt sie schon mittendrin, hat viel Neues gelernt und genießt die Arbeit im hochmotivierten Seelabor-Team. ... [»]

06.07.2015

Schülerpraktikum auf dem Seelabor

Drei Schüler der 10. Klasse des Granseer Strittmatter Gymnasiums absolvieren zurzeit für 2 Wochen ihr sozial-ökologisches Praktikum auf dem Seelabor. Dabei begleiten sie die Wissenschaftler des IGB Stechlin bei den verschiedensten Arbeiten und bekommen so einen Einblick in die Forschung. ... [»]

29.06.2015

«Als Teil eines großen Teams an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten, ist äußerst befriedigend!»

«Das diesjährige Experiment am Seelabor ist sehr ehrgeizig», sagt Darren Giling, Postdoktorand am IGB Stechlin. Sind doch im letzten Jahr nur 8 im Gegensatz zu nun 21 Versuchszylindern betrieben worden. Da ist der Australier eine wichtige Stütze im mehr als 60 Wissenschaftler umfassenden Team, die das Seelabor-Experiment 2015 gemeinsam durchführen. Wird Hilfe gebraucht, ist er stets zur Stelle und teilt seine Erfahrungen gerne mit den Neuen im Seelabor-Team. ... [»]

02.06.2015

Seelabor-Experiment 2015 gestartet

Nach Monaten der Vorarbeit ist heute das diesjährige Experiment auf dem Seelabor gestartet worden. Es geht der Frage nach, wie Seen auf die Folgen extremer Wetterereignisse wie Starkregen und Stürme reagieren. Der Versuch, an dem mehr als 60 Forschende aus fast 20 Nationen teilnehmen, läuft von Juni bis September 2015. Gefördert wird das Projekt insbesondere von der Europäischen Kommission, der Leibniz-Gemeinschaft und der Deutschen Forschungsgemeinschaft. ... [»]

12.05.2015

«Die Ökologie wird mich so schnell nicht wieder loslassen»

Nachdem die Berliner Studentin Britta Laube durch Zufall einen Bericht über das Seelabor im Fernsehen gesehen hatte und realisierte, dass ihr Uni-Dozent der Leiter dieser Forschungsplattform war, stand für sie fest: «Dort möchte ich mitarbeiten!» Sie bewarb sich, wurde angestellt und unterstützte das Seelaborteam 2014/15 während mehrerer Monate. Die ihr gestellte Aufgabe – drei wichtige Enzymtests zum Laufen zu bringen – löste sie bravourös und entdeckte dabei auch noch ihr Interesse an der Seenökologie. ... [»]

30.04.2015

Prof. Georg Pohnert von der Universität Jena besucht das Seelabor

Wie planktische Algen miteinander kommunizieren, darüber forscht Prof. Georg Pohnert vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Jena. Bisher lag sein Fokus auf marinen Organismen. Nun kam er ans IGB Stechlin, um zukünftige Zusammenarbeiten im Rahmen der Projekte am Seelabor zu diskutieren. Dr. Jens Nejstgaard, Wissenschaftlicher Koordinator des Seelabors, zeigte ihm die Anlage. ... [»]

22.04.2015

Besuch der brandenburgischen Landtagsabgeordneten Isabelle Vandré

Im Rahmen eines informellen Besuchs kam heute Isabelle Vandré, Mitglied des brandenburgischen Landtags der Linkspartei, an den Stechlinsee. Gemeinsam mit ihrem Mitarbeiter Heiko Poppe sowie dem Landesgeschäftsführer der Grünen Liga e.V., Norbert Wilke, informierte sie sich über die aktuellen Forschungsprojekte des IGB Stechlin im Seelabor. ... [»]

21.04.2015

Das Seelabor in der rbb-Fernsehserie «Ein Sommer in Brandenburg»

Einen Sommer lang, von Juni bis September 2014, waren rbb-Redakteur Johannes Unger und sein Team mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion in Brandenburg unterwegs – auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und Geschichten. Am 22. Juli kamen sie auch am IGB Stechlin vorbei und ließen sich von Prof. Hans-Peter Grossart und Doktorand Thomas Hornick das Seelabor erklären. Entstanden ist ein vierteiliges Roadmovie der besonderen Art, das vom 28. April bis 1. Mai 2015 jeweils abends um 20:15 im rbb-Fernsehen ausgestrahlt wird. ... [»]

21.04.2015

«Auf diese Anlage könnt ihr stolz sein!»

Heute besuchte Prof. Ulf Riebesell vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung (GEOMAR) das IGB-Seelabor. Der Kieler Meeresbiologe untersucht mithilfe mariner Mesokosmen, wie Ozeane und die darin lebenden Organismen auf Versauerung und Erwärmung reagieren. Gemeinsam mit seiner Kollegin Andrea Ludwig kam Riebesell zu einem Erfahrungsaustausch an das IGB Stechlin. Vom Seelabor zeigte er sich beeindruckt: «Eine tolle Anlage, auf die ihr stolz sein könnt!» ... [»]

16.04.2015

Das Seelabor im Wissenschaftsmagazin «Logo» von Radio NDR Info

In der Sendung am 8. Mai um 21:05 Uhr widmet sich das Wissenschaftsmagazin «Logo» im NDR-Info-Radioprogramm dem Thema Klimawandel. Dabei wird auch das IGB-Seelabor vorgestellt. Die Originaltöne für den Beitrag wurden bereits am 16. April im ARD-Hauptstadtstudio eingefangen. Dort unterhielt sich Radioredakteurin Annette Eversberg mit dem Leiter des Seelabors, Prof. Mark Gessner. ... [»]

02.04.2015

«Am IGB kommt die Welt zu mir!»

Bereits seit 1987 arbeitet Techniker, Michael Sachtleben, am Institut. Bei jeder Probenahme auf dem Seelabor ist er dabei. Hier im Portrait erzählt er von seiner Kindheit am Stechlinsee, warum er als junger Mann unbedingt weg wollte und was es ausmacht, dass er sich am IGB Stechlin so wohl fühlt. ... [»]

02.03.2015

Vier Seelabor-Vorträge an der ASLO-Tagung 2015 in Granada

Anlässlich der ASLO-Tagung Ende Februar 2015 in Granada (Spanien) stellten vier Wissenschaftler des IGB Stechlin ihre Ergebnisse zu Arbeiten am Seelabor vor. ... [»]

03.02.2015

Was passiert eigentlich im Winter auf dem Seelabor?

Ein trüber Tag im Februar, Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, leichtes Schneegestöber – eigentlich ein Wetter, bei dem man lieber im Warmen bleibt. Nicht so Armin Penske, der verantwortliche Techniker des Seelabors. Wie jeden Tag macht er sich mit dem Boot auf zur schwimmenden Forschungsplattform. ... [»]

30.09.2014

Der Wissenschaftliche Beirat des IGB besichtigt das Seelabor

Einmal jährlich trifft sich der Wissenschaftliche Beirat des IGB um über zukünftige Entwicklungen am Institut zu diskutieren. Dieses Jahr fand die Sitzung am IGB Stechlin statt. Da stand natürlich auch eine Besichtigung des Seelabors auf dem Programm. ... [»]

01.09.2014

Besuch von Bündnis 90/Die Grünen-Politiker Michael Jungclaus

1111 km radelte Michael Jungclaus (Bündnis 90/Die Grünen) auf seiner «Tour Brandenburg» durch das Land. Heute machte das Mitglied des brandenburgischen Landtags Station am IGB Stechlin. ... [»]

28.08.2014

Besuch des Kompetenzzentrums Wasser Berlin

Im Rahmen eines Betriebsausflugs interessierte sich das Kompentenzzentrum Wasser Berlin dieses Jahr für den Stechlinsee und das Seelabor. Mit Zug und Fahrrad rückten die 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ende August aus der Hauptstadt an und konnten bei herrlichem Spätsommerwetter Arbeit und Vergnügen verknüpfen. ... [»]

20.08.2014

Von München über Bergen und Savannah nach Neuglobsow an den Stechlinsee

Im März 2014 trat Dr. Stella Berger die Stelle als «Seelabor-Managerin» an. Mit ihrer mehr als 15-jährigen Erfahrung in experimenteller Forschung an limnischen und marinen Mesokosmen war es für sie nur konsequent, sich für die Position am Stechliner Seelabor zu bewerben. Als aquatische Ökologin fühlt sich die Münchnerin in der brandenburgischen Wald-Seen-Landschaft sehr wohl und hat auch schon herausgefunden, wo es bayerische Viktualien gibt. ... [»]

30.06.2014

Wissenschaftler-Treffen im norwegischen Bergen

Drei Wissenschaftler des IGB haben das Seelabor am «Future-Ocean»-Kongress Ende Juni in Bergen, Norwegen vertreten. Vor Ort wurde auch die älteste, bis heute betriebene meeresbiologische Mesokosmen-Versuchsanlage der Universität Bergen besucht. ... [»]