ILES — Seeökosysteme erleuchten

Im Projekt «Seeökosysteme erleuchten — ILES» wollen wir herausfinden, wie Seen und Gewässerorganismen auf Lichtverschmutzung reagieren. Im Fokus steht das künstliche Himmelsleuchten. Dafür haben die IGB-Wissenschaftler ein spezielles LED-Lichtsystem entwickelt, das jeweils über der Wasseroberfläche in den Versuchszylindern angebracht wurde, um das Himmelsleuchten zu simulieren.
» Projekt Iles Startseite

Pressekontakt

Dr. Martina Bauchrowitz 
(Öffentlichkeitsarbeit Seelabor)

Tel.: +49 (0)151 40 38 09 62

seelabor@igb-berlin.de

Start > Forschung > Projekte > Projekt ILES - Detailanzeige Newseintrag

ILES — Seeökosysteme erleuchten

Montag, 16.10.2017

Dialog am Stechlinsee: Schatten des künstlichen Nachtlichts

65 Teilnehmer diskutierten mit

Seit Einführung der Glühbirne Mitte des 19. Jahrhunderts wird die Umwelt immer stärker durch künstliches Licht beeinträchtigt. Im Rahmen des Projekts «ILES – Seeökosysteme erleuchten» erforscht das IGB am Seelabor, wie sich die Lichtverschmutzung auf Seen auswirkt. Jetzt wurde das Thema bei der alle zwei Jahre organisierten Informationsveranstaltung «Dialog am Stechlinsee» diskutiert. Die Veranstaltung, an der 65 Interessierte teilnahmen, fand am Samstag, 14. Oktober 2017 von 10 bis 17 Uhr im Stechlinsee-Center in Neuglobsow statt. Sehr gut besucht war auch der von Dr. Andreas Hänel am Vorabend angeleitete Himmelsspaziergang, dem knapp 70 Sterneninteressierte folgten.

Sternenführung durch Dr. Andreas Hänel unter freiem Himmel…

 

…und mithilfe von Sternenkarten nachdem sich der Himmel zugezogen hatte.

 

Fotos: IGB

Zurück