ILES — Seeökosysteme erleuchten

Im Projekt «Seeökosysteme erleuchten — ILES» wollen wir herausfinden, wie Seen und Gewässerorganismen auf Lichtverschmutzung reagieren. Im Fokus steht das künstliche Himmelsleuchten. Dafür haben die IGB-Wissenschaftler ein spezielles LED-Lichtsystem entwickelt, das jeweils über der Wasseroberfläche in den Versuchszylindern angebracht wurde, um das Himmelsleuchten zu simulieren.
» Projekt Iles Startseite

Pressekontakt

Dr. Martina Bauchrowitz 
(Öffentlichkeitsarbeit Seelabor)

Tel.: +49 (0)151 40 38 09 62

seelabor@igb-berlin.de

Start > Forschung > Projekte > Projekt ILES - Detailanzeige Newseintrag

ILES — Seeökosysteme erleuchten

Montag, 20.08.2018

Einen solchen Sommerjob schlägt man nicht aus

Am Stechlinsee und am IGB

Als die vier Studenten der TU Berlin davon hörten, dass beim diesjährigen Experiment am Seelabor Studentische Hilfskräfte gesucht werden, wurden sie gleich hellhörig. Von Mitte Juli bis Mitte Oktober verstärken Natascha Bürks-Arndt, Tobi Block, Paul Stolz und Markus Zömisch jetzt das Seelaborteam.

Dann wenn andere Berliner nach einem Wochenendtrip zum Stechlinsee montags wieder zu Hause bei ihrer Arbeit in der Stadt schwitzen, geht es für Natascha Bürks-Arndt, Tobi Block, Paul Stolz und Markus Zömisch hinaus zum Stechlinsee. Im Gepäck: ihre Arbeitsklamotten, aber natürlich auch die Badesachen. Tatkräftig unterstützen sie als Studentische Hilfskräfte seit Mitte Juli das Seelaborteam beim diesjährigen Seelaborexperiment und waren bereits vor Versuchsstart in die Vorbereitungsarbeiten involviert.

 

Obwohl sie eigentlich nur für Hilfsarbeiten eingesetzt seien, wären sie doch an allen Schritten, außer an den Laborarbeiten beteiligt und bekämen einen guten Einblick in die Forschung – sind sich die vier einig. Und Markus unterstreicht: «Mir gefällt besonders, dass wir wirklich als Teil des Teams angesehen werden und wie alle anderen regelmäßig per Email über die Ergebnisse informiert werden.» Sehr gespannt seien sie auf den 1. Oktober, an dem die Forscherinnen und Forscher ihre bis dahin erarbeiteten Resultate beim Teammeeting vorstellen werden.

 

Während Natascha und Paul im Gästehaus wohnen, kommen Markus und Tobi jeweils mit ihren Campingbussen angefahren und haben gleich neben dem IGB-Bootshaus die besten Stellplätze gefunden. Diesen Sommerjob hier am Stechlin, dem Vorzeigesee, und dann noch am IGB hätten sie einfach nicht ausschlagen können. Und neben der Arbeit bleibe genügend Zeit, die Badesachen auszupacken oder einfach die Ruhe am See zu genießen.

 

Natascha Bürks-Arndt ist Bachelorstudentin in Ökologie und Umweltplanung an der TU Berlin, ihre Kommilitonen, Tobi Block (Foto oberere Reihe rechts), Paul Stolz (Foto obere Reihe Mitte) und Markus Zömisch (sitzend auf dem Foto) studieren im Masterstudiengang Stadtökologie der TU Berlin.

 

Text und Foto: Martina Bauchrowitz, IGB

Zurück