Pressekontakt

Dr. Martina Bauchrowitz 
(Öffentlichkeitsarbeit Seelabor)

Tel.: +49 (0)151 40 38 09 62

seelabor@igb-berlin.de

Start > Medien > News > News Detailanzeige

Dienstag, 20.08.2013

Besuch vom BMBF und Projektträger

Delegation überzeugt sich von Fortschritten

Ein Jahr nach der Einweihung informiert sich eine Delegation vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Projektträger Jülich über das Seelabor.

Heute begrüßten die Wissenschaftler des IGB Stechlin Herrn Dr. Helmut Löwe, Regierungsdirektor im Referat Ressourcen und Nachhaltigkeit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie Frau Stefanie Pietsch und Herrn Dr. Ingo Fitting vom Projektträger Jülich auf dem Seelabor. Das BMBF hatte im Winter 2011/2012 den Bau der Anlage mit mehr als 5 Millionen Euro finanziert. Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme war der Projektträger Jülich beauftragt gewesen.

 

Nach einer Einführung mit drei Kurzreferaten zu den Aktivitäten im Seelabor ging es mit dem Boot hinaus auf die Forschungsplattform, wo Fragen zum technischen Aufbau und laufenden wissenschaftlichen Projekten diskutiert wurden. Mittags gab es einen Zwischenstopp mit Maränenimbiss beim Berufsfischer am Stechlinsee bevor die Delegation im Ortskern von Neuglobsow abschließend die Seelabor-Ausstellung im Stechlinsee-Center besuchte.

 

tl_files/Newsbilder/2013_08_Besuch Loewe/Besuch BMBF_PTJ_02.JPG

Auf dem Seelabor: Dr. Ingo Fitting, Dr. Helmut Löwe, Stefanie Pietsch und Prof. Mark Gessner, Leiter IGB Stechlin (v.l.n.r.).

 

tl_files/Newsbilder/2013_08_Besuch Loewe/Besuch BMBF_PTJ_04.JPG

Armin Penske, verantwortlicher Techniker des Seelabors (mit Computer), erklärt der Besucherdelegation, welche limnologischen Gewässergrößen standardmässig aufgenommen werden.

Zurück